Die sieben Mythen der Kapitalmarktfinanzierung

Die sieben Mythen der Kapitalmarktfinanzierung

Wer soll künftig in der EU den Mittelstand finanzieren? Das ist eine drängende Frage – schließlich haben Unternehmen außerhalb Deutschlands in vielen Ländern Mühe, an Kredite zu kommen. Bei der Lösung dieses Problems setzt die EU-Kommission auf die Kapitalmarktfinanzierung. Der Haken daran: Für die meisten kleineren Unternehmen kommen Anleihen und ähnliche Finanzinstrumente gar nicht in […]


weiter zum Blog

Genossenschaftsidee auserkoren
ARD-Tatort schürt Vorurteile gegen Landwirte

Genossenschaftsidee zum UNESCO-Kulturerbe nominiert

Berlin/Düsseldorf. Jetzt ist es amtlich: Die Genossenschaftsidee ist der erste Beitrag, mit dem sich Deutschland bei der UNESCO um einen Eintrag in die internationale „Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit“ bewirbt. Das hat die in Berlin tagende Kultusministerkonferenz heute (Freitag, 12. Dezember) beschlossen. Gleichzeitig wurden die Gedanken und Ideale der beiden genossenschaftlichen Gründerväter Friedrich-Wilhelm Raiffeisen und Hermann Schulze-Delitzsch zusammen mit 26 anderen Traditionen, Bräuchen oder Fertigkeiten in das neu angelegte deutsche Verzeichnis immaterieller Kulturgüter aufgenommen. 

mehr

Genossenschaften diskutieren neue Geschäftsmodelle

Bürgerenergie: Nach der Novelle ist vor der Novelle

Gelsenkirchen. Wirtschaften in Zeiten der Verunsicherung – so sieht die Herausforderung aus, vor der Energiegenossenschaften stehen und die am Mittwoch im Rahmen der Tagung „Energiegenossenschaften in Zeiten des EEG 2.0“ in Gelsenkirchen diskutiert wurde. „Genossenschaften haben in Nordrhein-Westfalen einen hohen gesellschaftlichen und häufig auch persönlichen Stellenwert. Für die Landesregierung sind die Energie­genossenschaften wichtige Partner bei der Umsetzung der Energiewende und beim Klimaschutz. Wir sehen es deshalb als unser Ziel an, die Rahmenbedingungen für ein prosperierendes Genossenschaftswirken in unserem Land sicherzustellen“, so Johannes Remmel, NRW-Klimaschutzminister, vor den mehr als 100 Vorständen, Aufsichtsräten und Mitgliedern der Energiegenossenschaften. Zu der Tagung in Gelsenkirchen hatten der Rheinisch-Westfälische Genossenschaftsverband (RWGV) und die EnergieAgentur.NRW eingeladen.

mehr



Genossenschaftsblatt 5/2014

Gut in Widdersdorf
Genossenschaftliche Antworten auf den demografischen Wandel
 
  • EU-Bankenpolitik: Kritik an Jonathan Hill
  • RWGV-Verwaltungsrat: Interview mit Klaus Geurden
  • Regionalhelden: Unterwegs in Raiffeisens Heimat
Genossenschaftsblatt 5/2014