PROKON-Gläubiger stimmen für Energiewende „von unten“

PROKON-Gläubiger stimmen für Energiewende „von unten“

Zehntausende von Gläubigern der insolventen PROKON haben abgestimmt: Das sanierte Windkraftunternehmen, bisher eine GmbH, soll als Genossenschaft weitergeführt werden. Der baden-württembergischen Energiekonzern EnBW konnte sich mit seinem Angebot, das PROKON-Kerngeschäft für 550 Mio. Euro zu erwerben, auf der Gläubigerversammlung gestern in Hamburg nicht durchsetzen. Die aufwändige Werbe- und Medienkampagne, mit der das Unternehmen wochenlang für […]


weiter zum Blog

Siegerehrung des 11. Journalistenpreises
Berliner Abend 2015 – Auf den Spuren von Alexander von Humboldt

Verbandstag 2015


mehr

Vier energiepolitische Denkanstöße für mehr Gründungen

Energiegenossenschaften brauchen Planungssicherheit statt Gegenwind

Dortmund. Damit Bürger in Rheinland und Westfalen Energie­genossenschaften gründen können, brauchen sie Unterstützung aus der Politik und fairen Wettbewerb. Ralf W. Barkey, Vorstands­vorsitzender des Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverbandes forderte am heutigen Mittwoch „Planungssicherheit statt Gegenwind, damit die von der Landesregierung NRW gewünschten 100 neuen Energiegenossenschaften gegründet werden können“. Auf dem Verbandstag des RWGV in Dortmund stellte Barkey vier energiepolitische Denkanstöße vor, um wesentliche Ziele der Energiewende zu erhalten: Akteursvielfalt, Akzeptanz und Bürgerbeteiligung.

mehr

RWGV-Vorstandschef Barkey fordert Stärkung regionaler Banken

„Die Kapitalmarktunion fördert die Schattenbanken, aber nicht den Mittelstand“

Düsseldorf. „Die von der EU geplante Kapitalmarktunion bringt der mittelständischen Wirtschaft kaum Nutzen, könnte aber den unregulierten Schattenbankensektor stärken.“ Diese Warnung äußert Ralf W. Barkey, Vorstandsvorsitzender des Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverbands (RWGV). Anlass ist der heutige Abschluss einer öffentlichen Anhörung (Konsultation) zur Kapitalmarktunion. Die EU setzt auf die Finanzierung durch Aktien und Unternehmensanleihen, aber auch auf Kreditverbriefungen, die als sogenannte Schattenbanken besonders in die Kritik geraten sind.
mehr

Genossenschaftsblatt 3/2015

Stabil in Bewegung
Genossenschaftler trafen sich beim RWGV-Verbandstag
 

  • Verbandstag 2015: Diskussionsrunde mit NRW-Wirtschaftsminister
    Garrelt Duin
  • Bank des Jahres: Drei RWGV-Banken erringen Bundessieg
  • Pressegespräch: Genossenschaften sind tragende Säule
    der Landwirtschaft
Genossenschaftsblatt 3/2015